75 Jahre Zukunft

 

HERGES damals, gestern, heute …

 

Mit Hammer, Amboss und harter Arbeit legte der Schmiedemeister Albert Herges in seiner St. Ingberter Huf- und Wagenschmiede 1940 den Grundstein des heutigen Unternehmens.
Sein Sohn, Bauschlossermeister Heinrich Herges und dessen Ehefrau Waltrud, entwickelten den Betrieb weiter zum Industriezulieferer für geschweißte Stahl- und Blechkonstruktionen.

 

1969 wurde der Betrieb innerhalb Sankt Ingbert in die Südstraße verlagert.
Nach Übernahme des Unternehmens in dritter Generation durch die Söhne Manfred und Wolfgang Herges erfolgte eine der damaligen Zeit entsprechende Modernisierung der Organisation und des Maschinenparks.

Die positive Entwicklung der Projektaufträge und deren Anspruch, Dimension und Umfang machte 2014 eine erneute Betriebserweiterung notwendig.

Mit einem auf die gestiegenen Anforderungen ausgerichteten Neubau sind wir für die Aufgaben von heute und von morgen bestens aufgestellt.

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Durch klicken gelangen Sie auf deren Internetseite
(Wir sind nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten)